Projekte | Referenzen | Profil | Kontakt | Impressum

Tell Halaf - Syrien


Kunst- und Ausstellungshalle der BRD, Bonn

Fertigstellung: 2014

1899 entdeckte Max von Oppenheim am Tell Halaf (Syrien) einen aramäischen Palast mit monumentalen Skulpturen und Bildreliefs. Sie stammten aus dem frühen 1. Jt. v. Chr. Teile dieser Sammlung kamen nach Berlin und wurden bei einem Luftangriff im II. Weltkrieg zerstört.

In einem Restaurierungsprojekt des Vorderasiatischen Museum SMB/SPK konnten einige Skulpturen wiedergewonnen werden. Anlässlich einer Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn wurden die Bildwerke nun gescannt, Fehlstücke virtuell ergänzt und die Bruchstellen dreidimensional retuschiert. Andere Einrichtungsgegenstände des Palastes sind anhand von Funden rekonstruiert worden.

Die Architectura Virtualis erstellte bei diesem Projekt das Drehbuch, entwickelte die 3D-Szenarien und führte den Filmschnitt aus. Ferner koordinierte sie die 3D-Scans und war für die Rekonstruktion des Westpalastes verantwortlich.